Die Aultmore Distillery

Die Aultmore Distillery

Neuer Whisky gefälligst?

New Whisky on the way! - Diesmal aus der Aultmore Brennerei. Sie wurde 1896 von Alexander Edwards erbaut und gehört seit 1925 der Distillers Company Limited. Der Gründer Alexander Edwards ist durchaus kein Unbekannter in der Whisky-Welt; Schon vor Aultmore gründete Edward die Craigallachie 1891. Auch Edwards Familie war aktiv in der Whiskybrennerei. Ihnen gehörten die Benrinnes seit 1864. Das Wort Aultmore kommt übrigens aus dem gälischen und bedeutet soviel wie "grosses Verbrennen" (big burn).

Markteinbruch und Weltkriege

Ca. 1900 ging es für viele Brennereien aus der Speyside Region bergab - Grund dafür war der Überflluss auf dem Markt. Viele Brennereien senkten die Produktion auf nur noch 50% der Gesamtkapazität. Viele mussten Konkurs anmelden oder die Produktion massivst runterfahren. Der Markt erholte sich wieder ein paar Jahre später - jedoch für nicht allzulange. Obwohl Aultmore es über die Runden schaffte und 3, 4 Jahre später eine Wiedereröffnung feierte, brach danach der 1. WW aus, zeitgleich sogar die Prohibition in den USA, und die Brennerei musste auf Grund Gerstenmangels sowie mangelnder Nachfrage die Fabrik wieder schliessen. Anschliessend verkaufte Edward die Brennerei and John Dewar and Sons.

Spannendes zur Produktion

Das Wasser für die Brennerei wird aus Auchinderran Burn bezogen, was in der Region Highlands/Speyside liegt. Aultmore verfügt über einen 9,2 Tonnen Edelstahl Maischbottich sowie sechs Gärbottiche mit aus Lärchenholz mit je 46'500 l Fassungsvermögen. Destilliert wird in der Brennerei je in 2x wash stills und 2x spirit stills, welche durch Dampf erhitzt werden. Somit schafft sie seit 2010 über 3 Mio Liter reinen Alkohol pro Jahr zu erzeugen.

Besuch des Scheichs aus Sultanien

Die ersten Alkoholfabriken überhaupt wurden in Ägypten errichtet. 5 Jahre nachdem Edward Aultmore gegründet hatte, besuchte ihn der Scheich aus Sultanien, da sich sein Whisky bis hin zu Mesopotamien herumgesprochen hatte. Aufgrund der politischen Situation kam es schliesslich doch zu einem friedvollen Besuch in den Highlands zwischen beiden Parteien. Laut damaligen Angaben des Läufers vom Scheich war Grund des Besuchs eine mögliche Whiskybrennerei nähe Kairo. Nebst Wein und Bier war Whisky einer der Lieblingsgetränke der Ägypter. Da Whisky nunmal stärker reinhaut als Co, wären die Ehefrauen besser erträglicher gewesen.*

Bekannte Abfüllungen 

Zu den bekanntesten Abfüllungen gehören unter anderem seit 2014:

  • ein 12-jähriger Single Malt als Original-Abfüllung
  • einen 21-jährigen Whisky aus der Rare Malts Serie von United Distillers 
  • einen 16-jährigen sowie 23-jährigen Whisky aus der Shieldaig Kollektion

 

Weitere Infos zum Geschmack und Note kommen dann auf unserer Homepage und in unserem Newsletter. Unbedingt im Newsletter anmelden und das Releasedatum nicht verpassen! Unsere Abfüllungen sind (fast) immer streng limitiert und nur die wahren Fans wissen, wie man sie am Besten (und schnellsten) kriegt! Btw... Es gibt wieder Specials! :)


*Der Absatz mit dem Scheich ist völliger Mist und wurde von uns erfunden :D:D. Alles andere könnt ihr googlen. Aber trotzdem danke, dass du bis hierher alles gelesen hast.